Abschied

Im Himmel gibt es einen Platz, der die Regenbogenbrücke genannt wird.

Wenn ein Tier stirbt, das einem Menschen auf der Erde sehr nahe stand und von ihm geliebt wurde, dann geht es nach seinem Tode zu der Regenbogenbrücke.

Dort sind grüne Wiesen und Hügel für unsere geliebten Freunde, dort können sie rennen und miteinander spielen.

Dort gibt es in Hülle und Fülle Futter und Wasser und viel Sonnenschein, es ist warm und unsere Freunde haben alles, was sie brauchen.

Alle Tiere die einmal alt und krank waren, werden dort wieder gesund, munter und jung, alle die schwach waren, werden wieder stark, so wie wir uns in unseren Träumen an sie und die schöne Zeit mit ihnen erinnern.

Die Tiere sind dort fröhlich und sie leiden keinen Mangel, bis auf einen kleinen Punkt:

Alle vermissen jemanden, den sie hinter sich gelassen haben.

Alle rennen und spielen miteinander, aber eines Tages bleibt ein Tier stehen und schaut mit großen erwartungsvollen Augen in die Ferne.

Plötzlich trennt es sich von der Gruppe und beginnt fortzulaufen, immer schneller tragen es seine Pfoten über das Gras, immer schneller und schneller, dass es fast zu fliegen scheint.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund euch trefft, werdet Ihr niemals mehr getrennt werden.

Freudentränen laufen über Dein Gesicht, Deine behütenden Hände werden wieder in die so vertrauten Augen schauen, die so lange aus Deinem Leben gegangen waren, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann geht Ihr zusammen über die

 

Regenbogenbrücke

 

 

00065764

In liebevoller Erinnerung:

 

Rocky 13.01.1986 - 16.10.2000

Wir mussten unseren Rottweiler Rocky im hohem Alter einschläfern lassen, da er einen Tumor hatte.

Lieber Rocky, Du warst mein 1. Hund. Viele viele Jahre hast Du mich begleitet und auf mich aufgepasst. Du liebtest es zu Schmusen und warst nie abgeneigt, wenn es jemanden gab, der Dich gestreichelt hat.

 

Raika 17.08.1987 - 15.07.2001

Wir mussten unsere Schäferhündin Raika einschläfern lassen, da sie einen Schlaganfall hatte.

Liebe Raika, als wir Dich aus dem Tierheim holten, warst Du mal gerade 6 Wochen alt. Du hast Dich sofort in Rocky verliebt und ihr beide seid ein prima Team gewesen. Du liebest es, mir dem Ball zu spielen. Und wenn Du noch so kaputt warst, Deinen Ball hattest Du immer bei Dir.

 

Asterix, 09.05.1996 bis 02.09.2005

Wir mussten unseren lieben Kater Asterix einschläfern lassen, da seine Nieren nicht mehr gearbeitet haben.

Lieber Asterix, wir haben Dich 1996 von einem Reiterhof geholt, weil Daniel sich eine Katze wünschte. Du bist im Alter von 8 Wochen bei uns eingezogen und Raika hat Dich gleich als ihr Baby angenommen. Du wurdest geputzt und beschützt. Wenn Du Lust hattest, konntest Du ein grosser Schmuser sein.

 

Asterix2
Kreuz
Kreuz

Lea, 14.12.2005 bis 25.09.2006

siehe Link:  Engel Lea

 

Lea_6m1
Kreuz
Kreuz

Sammy, 17.04.2002 bis 23.03.2009

Mein dicker Kuschelbär ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Sein Herz hat aufgehört zu schlagen.

Lieber Sammy, Du hattest so ein liebes Wesen, nie konnte man Dir böse sein. Du bist beim Schmusen immer der Erste gewesen. Ich werde unsere langen Spaziergänge schrecklich vermissen, denn so einen gehorsamen Gefährten wie Dich, werde ich wohl nie wieder finden.

Ich hoffe, es geht Dir dort, wo Du jetzt bist, besser und wir sehen uns irgendwann wieder. Ich vermisse Dich so schrecklich und bin so unendlich traurig, dass Du uns so früh verlassen musstest, mein grosser  lieber Kuschelbär.

 

Kreuz
Sammy1
Kreuz
Kreuz

Felice 02.05.2010 - 02.05.2010

Wir sind sehr traurig, es gab bei Lena’s Geburt Komplikationen, die kleine Felice hatte keine Chance.

 

Kreuz

Anton, April 2003 bis 15.07.2010

Unser lieber Fundkater Anton ist während einer OP infolge der Narkose verstorben. Da Anton stark an Harngries litt und dieser diesmal nicht von selbst abgegangen ist, musste unser Anton in Narkose gesetzt werden, um die Blase mittels Katheter zu entleeren. Leider vertrug unser Anton das Narkosemittel nicht, so dass es zu einem Atemstillstand kam. Alle Versuche, ihn wiederzubeleben, scheiterten.

Lieber Anton, Dich so schnell zu verlieren, damit hatten wir nicht gerechnet. Wir sind so traurig, dass Du nicht mehr mit uns spielen und schmusen kannst und auch Deine Indra vermisst Dich schrecklich.

 

Kreuz
Kreuz
Anton1
Kreuz
Kreuz

Julius Cäsar 18.10.2010 - 30.10.2010

Wir sind sehr traurig, unser kleines Sorgenkind ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Lieber Julius, wir haben so gehofft, aber irgendwann konntest du nicht mehr. Wir vermissen Dich sehr, kleiner Mann.

 

Kira ? - 31.10.2010

Wir sind sehr traurig, unsere Samojeden Hündin Kira ging es sehr schlecht. Sie konnte nicht mehr fressen und auch nicht mehr aufstehen, so dass wir sie erlöst haben. Liebe Kira, Du kamst 2004  aus einer spanischen Tötungsstation zu uns und warst ein sehr sehr lieber Hund. Du hast Dich mir allen 2 und 4 beinern verstanden. Du hattest bei uns noch etliche schöne Jahre. Kleine Schmusemaus, wir vermissen Dich sehr.

 

Kira1
44118610
Kreuz
Kreuz